STB Web

Steuerberater-Newsletter, Oktober 2017

Heute aktuell

BFH versus BMF: Sanierungserlass nicht auf Altfälle anwendbar

(Foto: © 106313 / photocase.de)

Der BFH hat entschieden, dass der sog. Sanierungserlass des BMF, durch den Sanierungsgewinne steuerlich begünstigt werden sollten, für die Vergangenheit nicht angewendet werden darf. Eine entsprechende Anordnung des BMF verstoße ebenso gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung wie der Erlass selbst.

Artikel aufrufen

Werbung:

Der entscheidende Unterschied:

Promoclips mit Werbeaufdruck
klein, fein, preiswert:
schon ab 500 Stück,
mehr als 30 Modelle.

www.clip-profis.de

Heute aktuell

BFH: Keine Umsatzsteuer auf Pokergewinne

(Foto: © digieye - Fotolia.com)

Der BFH hat - entgegen dem FG Münster - entschieden, dass Preisgelder oder Spielgewinne eines Berufspokerspielers nicht der Umsatzsteuer unterliegen. Ausgenommen davon sind allerdings von der Platzierung im Spiel unabhängige Vergütungen wie Antrittsgelder.

Artikel aufrufen

Werbung:

Beck’scher Bilanz-Kommentar in Neuauflage –
jetzt bei Soldan zum Subskriptionspreis vorbestellen

Besonderes Merkmal dieses Kommentar-Klassikers, der nunmehr in der 11. Auflage erscheint, ist die verknüpfende Darstellung von Handelsbilanz- und Steuerbilanzrecht. Diese kombinierte Darstellung zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Werk. Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Umfassend aktualisierte Darstellung
  • Handelsbilanzrecht und Steuerbilanzrecht in einem Band
  • Autoren sind ausschließlich Bilanzpraktiker

Die aktuellen Rechtsänderungen seit der Vorauflage sind berücksichtigt, insbesondere das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG), E-Bilanz, Rechnungslegungsverordnung uvm.

Jetzt den Beck’schen Bilanz-Kommentar vorbestellen

 

Beratertipp

Steuerliche Folgen bei der Übertragung einer Immobilie gegen Pflegeleistungen

Von RAin Susanne Christ, Fachanwältin für Steuerrecht

(Foto: © JohnnyGreig - Getty)

Die schenkweise Übertragung einer Immobilie gegen künftige Pflegeleistungen ist häufig Gegenstand von Vorsorge-Überlegungen. Hier stellt sich natürlich nicht nur die Frage, wie die Regelungen zur Pflege zivilrechtlich wasserdicht vereinbart werden, sondern auch, wie das Finanzamt eine solche Übertragung einstuft.

Artikel aufrufen

Werbung:

Aufruf zur Nachhaltigkeit!

Angel-Clip - die grüne Ecke
100% Papier, 100% recyclebar, Schredder-freundlich
2 Größen M + XL
Dezente Werbung für Ihre Kanzlei

www.clip-profis.de

 

Kanzleimanagement

Bürogestaltung: "Ein gutes Büro ist ein Maßanzug"

Von Alexandra Buba / Interview mit Architekt Malte Tschörtner

(Malte Tschörtner, Modal M GmbH, Foto: Eva Jünger))

In vielen Kanzleien dominiert die Nüchternheit, was Einrichtung und Architektur betrifft. Im Laufe der Jahre hat sich an der Optik wenig verändert, meist sitzen die Mitarbeiter allein oder zu zweit in Einzelbüros. Tatsächlich aber hat der Raum, der uns umgibt, großen Einfluss auf unser Befinden und Handeln, sagt der Architekt Malte Tschörtner, Geschäftsführer der Modal M GmbH. Er berät Kanzleien und Unternehmen, die ihre Bürogestaltung sowohl unter Wirtschaftlichkeits- als auch unter Motivationsaspekten neu planen.

Artikel aufrufen

Unternehmen

EY-Studie "Digitalisierung hält Einzug in die Steuerabteilung"

(Foto: Florian Buschbacher, Partner Tax Technology bei EY)

Zwar haben 61 Prozent der Unternehmen bereits eine Digitalisierungsstrategie entwickelt, dennoch ziehen nur 22 Prozent der Unternehmen ihre Steuerabteilungen fachlich hinzu, so ein zentrales Ergebnis der Studie, für die 1180 Führungskräfte aus den Steuerabteilungen großer Unternehmen in Deutschland befragt wurden.

Artikel aufrufen

Beratertipp Arbeitsrecht

Urlaubssperre: Was ist erlaubt?

Von RA Thomas G.-E. Müller

Es gibt Fälle, da muss der Arbeitgeber zum Urlaubswunsch seiner Mitarbeiter Nein sagen. Doch der Spielraum dafür ist recht klein. Was Chefs dürfen, fasst dieser Beitrag zusammen.

Artikel aufrufen

Berufliches

Fachassistent/in für Rechnungswesen und Controlling wird eingeführt

(Foto: © Jeanette Dietl - Fotolia.com)

Die Bundeskammerversammlung hat am 18. September 2017 beschlossen, einen neuen Fachassistenten für Rechnungswesen und Controlling einzuführen. Die Fortbildung richtet sich an ausgebildete Steuerfachangestellte und Auszubildende mit gleichwertiger Berufsausbildung (z. B. Bankkaufmann, Industriekaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann); aber auch Akademiker mit einem dreijährigen Hochschulstudium können sich weiter qualifizieren.

Artikel aufrufen

Finanzverwaltung

3,3 Millionen Einsprüche bei der Finanzverwaltung in 2016

(Foto: © rdnzl - Fotolia.com)

In der Finanzverwaltung stapeln sich die Einsprüche: Zwar sind im vergangenen Jahr 3,9 Prozent weniger Einsprüche eingegangen, dennoch lagen am Jahresende 2,4 Millionen unerledigte Einsprüche dort. Diese und weitere Zahlen hat das BMF aktuell veröffentlicht.

Artikel aufrufen

FG Baden-Württemberg

GmbH-Geschäftsführer: Besteuerung von Zeitwertkonten

Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass auf einem Zeitwertkonto eingestellter Arbeitslohn nicht bereits bei Einzahlung zu besteuern ist, sondern dem Arbeitnehmer erst in der Auszahlungsphase zufließt. Gegen das Urteil ist Revision beim Bundesfinanzhof anhängig.

Artikel aufrufen

Bundesfinanzhof

Beseitigung von Mietschäden: Anschaffungsnahe Herstellungskosten oder Sofortabzug?

(Foto: © Juhku - Fotolia.com)

Aufwendungen zur Beseitigung eines Substanzschadens, der nach Anschaffung einer vermieteten Immobilie durch das schuldhafte Handeln des Mieters verursacht worden ist, können nach einer Entscheidung des BFH sofort als Werbungskosten abziehbar sein.

Artikel aufrufen

Landgericht Berlin

Vermieter muss in gewissem Umfang Bescheinigung über haushaltsnahe Dienstleistungen erteilen

(Foto: © Stockfotos-MG / photocase.de)

Das LG Berlin hat entschieden, dass ein Mieter von seinem Vermieter beanspruchen kann, in einer Betriebskostenabrechnung bestimmte Kosten so aufzuschlüsseln, dass der Mieter zum Zwecke der Steuerersparnis gegenüber dem Finanzamt haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen kann.

Artikel aufrufen

OLG Hamm

Erbeinsetzung im Ehegattentestament kann lebzeitige Schenkungen einschränken

Nach dem Tode eines Ehegatten verschenkt der Überlebende einen Großteil des Vermögens an einen Dritten und vermindert so das Erbe. Kann das als Schlusserbe eingesetzte Kind von dem Dritten die Geschenke nach dem Tode des überlebenden Elternteils herausverlangen?

Artikel aufrufen

FG Münster

Trockenes Brötchen und Kaffee? - Ein (steuerliches) Frühstück sieht anders aus

(Foto: © jala / photocase.de)

Zu einem "steuerlichen" Frühstück gehört auch ein anständiger Brotaufstrich, meint das FG Münster und hat entschieden, dass trockene Brötchen in Kombination mit Heißgetränken kein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks sind.

Artikel aufrufen

FG Münster

ESt-Vorauszahlungen für Zeiträume nach dem Tod sind Nachlassverbindlichkeiten

Das FG Münster hat entschieden, dass gegenüber dem Erblasser festgesetzte Einkommensteuer-Vorauszahlungen auch für ein Kalendervierteljahr, das erst nach dessen Tod beginnt, vom Erben als Nachlassverbindlichkeiten abzugsfähig sind.

Artikel aufrufen

FG Köln

Rechnungszinsfuß von 6 Prozent für Pensionsrückstellungen verfassungswidrig?

(Foto: © froxx - Fotolia.com)

Das FG Köln hält den Rechnungszinsfuß von 6 Prozent zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen im Jahr 2015 für verfassungswidrig. Er holt deshalb eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ein.

Artikel aufrufen

Zuguterletzt

Kleine Twitter-Schau Oktober 2017

(Foto: Tweet des @BMF_Bund)

Wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMF Finanzminister Schäuble verabschiedet haben; vom langen Weg nach Jamaika - nebst anderen Behörderngängen; und was einem auf dem Weg ins Büro widerfahren kann... Gute Unterhaltung!

Artikel aufrufen